wandergeschichten.de

Trödelsteinpfad bei Burbach

Schmale Pfade und ein Vulkan

Wandern auf dem Trödelsteinpfad

Vom Buchhellertal in Burbach führt der Trödelsteinpfad hoch hinauf auf den Westerwald.

Beim Wanderparkplatz im Buchhellertal hinter der Brücke kann man gut parken. Dort ist links die Übersichtskarte. Aber nicht verwirren lassen, zum Einstieg in den Trödelsteinpfad muss man zuerst rechts laufen, nach kurzer Zeit biegt der Pfad bergauf links ab. Nun geht es über einen wurzeligen Steig schon gut bergauf.

Nach dem ersten Schwitzen geht es dann aber gerade auf einem breiten Weg, der wieder zur Buchhellertal-Straße führt. Dort führt der Trödelsteinpfad über eine kleine Brücke und dann wieder rechts steil bergauf. Schnell hat man die Höhe wieder und folgt den Zeichen nach rechts in einen geraden Weg am Hang. Gelangt  man nun aus dem Wald heraus, gibt es neben einem Stollen die erste Schutzhütte. Der Weg führt unterhalb möchtiger Grubenhalden weiter berauf und zweigt schnell wieder links ab in einen schmalen Pfad. Immer weiter wandern wir  bergauf, ein breiter Weg wird gequert und der nächste schöne Pfad folgt.

Die Trödelsteine

Wenn der Wald sich lichtet, hat man es nun bald geschafft: Wandern auf dem Trödelsteinpfadoben sieht man schon den Basaltkegel der Trödelsteine. Den Gipfel (613 m) sollte man über die Basaltbrocken unbedingt besteigen, eine schöne Sicht in den Westerwald, sowie ein Gipfelkreuz und Gipfelbuch sind die Belohnung. Die Wanderung hat nun aus dem Rheinischen Schiefergebirge in die Basalt-Landschaft des Westerwaldes geführt.

Weiter über schöne Pfade

Danach kommt der schöne lange entspannte Teil der Wanderung. Zunächst geht es weiter über einen breiten Weg, der aber nach kurzer Strecke wieder nach rechts auf einen Wurzelpfad in einen schönen Fichtenhochwald abbiegt. Diesem Pfad kann man nun ohne große Steigungen auf federigem Waldboden folgen.

Naturschutzgebiet Saukaute

Ein weiterer Höhepunkt erwartet den Wanderer: das Naturschutzgebiet Saukaute mit Wachholder und schönen alten Bäumen.

Unser Weg umrundet die offene Fläche, vorbei an einem kleinen Teich geht es kurz über den breiten Wirtschaftsweg. Aber schnell führt der Trödelsteinpfad links in den nun lichten Laubwald und steinigem Boden. Und wieder geht es recht lange über Stock und Stein jenseits der breiten Wege.

Trödelsteinpfad im Buchhellertal bei Burbach

Auch eine Schutzhütte gibt es nun, willkommen für eine Pause im Regen.

Abstieg ins Buchhellertal

Dann folgt der steile Abstieg ins Buchhellertal. Wunderschön ist es an der Buchheller aufwärts dem Weg zu folgen. Auch hier wird es nochmal ein Pfad durch die Talwiesen. Eine gute Möglichkeit für eine letzte Rast am Ufer, bevor der Wanderparkplatz erreicht ist.

Der Trödelsteinpfad im Buchhellertal bei Burbach ist eine Rothaarsteig-Spur.
Länge: 10,2 km
530 Höhenmeter

Links
Trödelsteine bei Wikipedia »
Gemeinde Burbach »